Accesskey Navigation

Zauberhafte Musik

Am PHSH-Konzert bescherten die Studierenden H17 den Zuhörern/-innen magische Momente. Melodiös, rhythmisch, auch theatralisch wurde das Publikum auf zauberhafte Weise unterhalten.

Die Palette der Darbietungen reichte von «Schläft ein Lied in allen Dingen» bis zu «I wish I was a punk-rocker». Damit ist die Spannbreite der Darbietungen schon angedeutet. Plötzlich wurde man als Zuhörer gewahr, dass das unverwüstliche «Black magic woman» von Santana ja auch mit Magie zu tun hat. Die Abteilung «Liebeszauber» war – wie sollte es anders sein? – recht ausgedehnt. Da gaben verschiedene Studentinnen und Studenten eine Kostprobe ihres Könnens (und ihres Mutes).

Ed Sheeran kam gleich doppelt zum Zug. Ebenfalls zum Zug kam bei «Shape of you» ein Loopgerät, dieses kleine Ding, das Polyphonie simuliert, dabei musiziert doch nur eine Person. Zauberei allenthalben!

Schliesslich noch ein Wort zu den rhythmischen Darbietungen. Es ist immer wieder betörend, wie vielfältig und originell solche Arrangements sein können. Und wie unterhaltsam! Manchmal scheint es so, als ob wir nur Schellen und Steine sprechen lassen müssten und schon sind da zauberhafte Bilder.

Zauberhafte Musik
Zauberhafte Musik
Zauberhafte Musik
Zauberhafte Musik
Zauberhafte Musik
Zauberhafte Musik

Kontaktveranstaltung 2022: Döner-Donnerstage und Lehreryoga

Die Pädagogische Hochschule Schaffhausen rief am Mittwoch, 19.01.2022 zur Kontaktveranstaltung.
Sie bot Studierenden und Schulen des Kantons virtuellen Raum, sich auszutauschen und vakante Stellen anzupreisen.

Projekttage 2021: Ein Fest der Begegnungen

Die Projekttage sind seit 2014 Tradition an der PHSH. Etabliert haben sie sich nach der zweitägigen Jubiläumsveranstaltung «10 Jahre PHSH» (2013). Diese haben den damaligen Rektor, Thomas Meinen, so erfreut, dass es sein Wunsch war, dieses Gemeinschaftserlebnis weiterhin zu ermöglichen. 

Porträt Gerda Buhl: "Ich bin jetzt sehr gerne Rektorin"

Gerda Buhl ist die neue Rektorin der Pädagogischen Hochschule Schaffhausen. Sie trat im August die Nachfolge von Thomas Meinen an. Ein Gespräch über Buhls Vision, über die aktuellen Herausforderungen in den Schulen und darüber, was sie für diese Aufgabe prädestiniert.