Accesskey Navigation

Praxisgruppen der Berufseinführung

Die Berufseinführung (BEF) führt zur Unterstützung von Lehrpersonen, die neu in den Beruf einsteigen, Praxisgruppen. Auch Wiedereinsteiger/-innen, die länger nicht mehr unterrichtet haben, werden einer Praxisgruppe zugeteilt.

Die Teilnahme an den Sitzungen der Praxisgruppe ist obligatorisch. Die BEF-Sitzungen finden im ersten Jahr statt. Ab dem zweiten Berufsjahr stehen die Praxisgruppen als fakultatives Angebot offen. 

Inhalte der Arbeit in den Praxisgruppen
  • Klassenführung
  • Unterrichtsqualität / Hospitationen
  • Beurteilen und Fördern (B+F)
  • Elterngespräche / Elternanlässe
  • Lehrausgänge / Schulreisen / Lager
  • Budget / Vergünstigungen / kulturelle Angebote
  • Kantonale Dienste / Spezielle Schulungsformen 
  • Schaffhauser Schulsystem
  • Anstellungsbedingungen / Qualifikation von Lehrpersonen (LQS)
Praxisgruppenleiterinnen und -leiter

Die Praxisgruppen werden von erfahrenen Lehrpersonen geleitet. Sie werden von der BEF-Leitung ausgewählt und von der PHSH ausgebildet. Eine gleichzeitige Tätigkeit als Praxislehrperson für die PHSH ist möglich. Da die Berufseinführung auf die Begleitung und Beratung der Lehrpersonen ausgerichtet ist, sind die Praxisgruppenleiter/-innen zu Verschwiegenheit verpflichtet.

Kontakt

Anita Bisig-Theiler

Co-Leiterin Berufseinführung, Dozentin Bildung und Erziehung, Mentorin, Leiterin Sonderpädagogik
+41 78 740 93 35
anita.bisig@remove-this.phsh.ch

Details