Accesskey Navigation

Mobilität

Über den Tellerrand hinaus blicken!

Die PHSH unterstützt die Moblität von Studierenden und Mitarbeitenden. Durch die Kooperation mit der PH Zürich und anderen Pädagogischen Hochschulen sowie dank der Zusammenarbeit mit Movetia stehen verschiedene Angebote zur Verfügung.

Mobilitätssemester Studierende Outgoing

Die Studierenden der PH Schaffhausen haben die Möglichkeit, ein Mobilitätssemester im In- oder Ausland zu absolvieren. Dafür ist das dritte Semester (Herbstsemester) vorgesehen.

Mobilitätssemester werden von der Pädagogischen Hochschule Zürich, der Partnerschule der PHSH, organisiert. Das International Office der PHZH ist Anlaufstelle für Studierende, die einen solchen Studienaufenthalt an einer Hochschule im In- und Ausland planen

(vgl. Mobilitätssemester PHZH).

Ansprechperson: Annemarie Loosli-Locher

"Mein Mobilitätssemester in Taiwan war eine unvergessliche Zeit. Ich konnte unglaublich viel über ein fremdes Land, dessen Kultur, und auch über mich selbst lernen." (Stud H20)

"Das Mobilitätssemester in Berlin war ein extrem spannender, lehrreicher und persönlich bereichernder Abschnitt meines Lebens, den ich nicht missen möchte. Egal wo, eine solche unvergessliche Erfahrung kann ich allen Interessierten nur wärmstens empfehlen!" (Stud H20)

Mobilitätsprojekte mit der Suisse romande: Praktika in Form von kurzen und langen Mobilitäten

Zwischen der Pädagogischen Hochschule Bern Jura Neuenburg (HEP-BEJUNE), der Pädagogischen Hochschule Schaffhausen, dem Service de l’enseignement obligatoire des Kantons Neuenburg und dem Erziehungsdepartement des Kantons Schaffhausen besteht seit 2020 eine Kooperationsvereinbarung, die den Einsatz von Studierenden im Rahmen eines Assistenzpraktikums bzw. des «stage linguistique» an Primarschulen in den beiden Kantonen regelt.

Das «Stage linguistique» ist ein dreiwöchiger Aufenthalt für Studierende der Primarstufe der PHSH mit praktischen Einblicken und der Möglichkeit des Unterrichtens in Schulklassen im Kanton Neuchâtel (vgl. Kompetenzen Fremdsprachen).

Berichte aus den Medien

Verantwortlicher: Stefan Weilenmann

Langzeitmobilitäten

Langzeitmobilitäten im Rahmen des Nationalen Lehrpersonenaustausches: Junglehrpersonen übernehmen im anderen Sprachgebiet eine feste Anstellung an einer Primarschule.
Auskünfte, Unterstützung und Begleitung gibt Stefan Weilenmann.

Erfahrungsberichte: "Zwischen Seesicht und Schulzimmer - Ein Jahr als Schaffhauser Lehrerin in Neuchâtel"

Bericht aus den Schaffhauser Nachrichten vom 18.5.2022

Bericht aus den Schaffhauser Nachrichten vom 4.9.2021

Sprachassistenzprogramm - Movetia

Ein Aufenthalt als Sprachassistentin oder Sprachassistent ist der ideale Weg, um Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern und Erfahrungen als Lehrperson zu sammeln. Sprachassistentinnen und –assistenten unterrichten ihre Muttersprache, tauchen ein in die Kultur des Gastlandes und verbessern ihre Fremdsprachenkenntnisse. Ein Aufenthalt dauert zwischen sechs und neun Monaten.

Weitere Informationen: MOVETIA

Studierende Incoming

Die Pädagogische Hochschule Schaffhausen hat eine Kooperationsvereinbarung mit der Pädagogischen Hochschule Bern Jura Neuenburg (HEP-BEJUNE), dem Service de l’enseignement obligatoire des Kantons Neuenburg und dem Erziehungsdepartement des Kantons Schaffhausen. Die Vereinbarung regelt den Einsatz von Studierenden im Rahmen eines Assistenzpraktikums bzw. des «stage linguistique» an Primarschulen in den beiden Kantonen.

Bericht "Schaffhauser Nachrichten": Ein Praktikum, das Brücken baut (Isabel Hempen)

Das Assistenzpraktikum ist ein vierwöchiges Fremdsprachenpraktikum im Januar, das Studierende der Haute Ecole Pédagogique BEJUNE (Berne, Jura, Neuchâtel) in einer Primarschulklasse im Kanton Schaffhausen absolvieren. Ein zentrales Ziel ist, dass die Studierenden ihre Deutschkompetenzen verbessern und vertiefen können. Gesucht sind Schaffhauser Lehrpersonen, die bereit sind, ein solches Praktikum zu begleiten. Es können auch Lehrpersonen sein, die über keine Ausbildung als Praxislehrperson verfügen. Die Erfahrung zeigt, dass solche Praktika für alle Beteiligten in verschiedener Hinsicht eine Bereicherung sind. 

Ansprechperson: Stefan Weilenmann

Wer ein Mobilitätssemester an der PHSH absolvieren möchte, kann sich über die Möglichkeiten direkt beim Prorektorat Ausbildung melden. Ansprechperson: Dr. Renato C. Müller Vasquez Callo

Mitarbeitende PHSH
  • SEMP (Movetia):Movetia
  • SNF International: SNF
  • SNF Scientific Exchanges: SNF exchanges
  • swissuniversities: Scholarship study abroad
Kontakt

Annemarie Loosli-Locher

Beauftragte Qualitätsmanagement, Bereichsleiterin und Dozentin Erziehungswissenschaften, Mentorin, Verantwortliche Mobilität
+41 52 551 49 05
annemarie.loosli@remove-this.phsh.ch

Details
Präsentationen

Mobilitätssemester 2022 (SEMP)

Präsentation Sprachassistenzprogramm November 2022
(durch Julia Sabbatini, Programmbotschafterin Movetia)