Accesskey Navigation

Erziehungswissenschaften

Die Ausbildung in Erziehungswissenschaften stellt wissenschaftliche Studien, Theorien und Modelle zur Verfügung, die helfen, das Verhalten und Lernen von Schülerinnen und Schülern besser zu verstehen und professionelle Handlungsmöglichkeiten abzuleiten. Erziehungswissenschaftliche Studien an der PHSH umfassen drei Teilbereiche:

  • Bildung und Erziehung (BE)
  • Beziehungsgestaltung, Führung, Kommunikation (BFK)
  • Gesellschaft und Bildung (GB)
Bildung und Erziehung

Die Ausbildung in Bildung und Erziehung vermittelt Wissen, welches dazu befähigt, Lernprozesse unter vielfältigen Voraussetzungen zu initiieren, zu begleiten und zu analysieren. Dabei werden sonderpädagogische Zugänge miteinbezogen. Durch die Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zu Lehren und Lernen wird das eigene Denken und Handeln hinterfragt und bereichert.

Leitung

Thomas Meinen

Beziehungsgestaltung, Führung und Kommunikation (BFK)

Beziehungsgestaltung, Führung und Kommunikation bilden die Pfeiler personaler Kompetenzen von Lehrpersonen, die auf den Lernerfolg von Schülerinnen und Schülern einen nachhaltigen Einfluss haben. Die Studierenden werden in diesen Schlüsselkompetenzen kontinuierlich ausgebildet und in ihrer persönlichen Entwicklung begleitet.

Leitung

Thomas Meinen

Gesellschaft und Bildung

Die Ausbildung in Gesellschaft und Bildung leistet einen Beitrag dazu, dass sich Studierende mit der gesellschaftlich-politischen Diskussion über Schule und Pädagogik auseinandersetzen. Neben dem gesellschaftlichen und bildungspolitischen Bezug beschäftigt sich Gesellschaft und Bildung mit Gesundheitsförderung und Rechtsfragen im Kontext von Schule und Unterricht.

Leitung

Bettina Looser