Accesskey Navigation

Sprachliche Lebensräume

Ende März fand die Online-Tagung «Sprache und Raum» statt. Keynote-Speakers waren Prof. Dr. Jannis Androutsopoulos (Universität Hamburg) und Prof. Dr. Camilla Badstübner-Kizik (Adam Mickiewicz University, Polen).

Die Internationale Tagung «Sprache und Raum – Mehrsprachigkeit in der Bildungsforschung und in der Schule» wurde am 26. und 27. März 2021 durchgeführt und stand unter der Ägide der Pädagogischen Hochschule Schaffhausen (Dr. Edina Krompák) und der Pädagogischen Hochschule Graubünden (Prof. Dr. Vincenzo Todisco). Im Mittelpunkt der Tagung standen die sprachlichen (Lebens-)Räume, insbesondere die Biographieforschung und die Erforschung von Linguistic Landscape (LL) sowie die didaktische Umsetzung von LL im Bildungskontext. Prof. Dr. Jannis Androutsopoulos, einer der beiden Keynote Speakers, referierte über «Die Sprachlandschaft des schulischen Raums: Analyserahmen und Hamburger Fallstudie». Prof. Dr. Camilla Badstübner-Kizik setzte sich mit dem Thema «Die Linguistic Landscape als mehrsprachige didaktische Ressource» auseinander.

Die Präsentierenden aus fünf Ländern (Belgien, Deutschland, Polen,  Schweiz, USA) stellten ihre empirische Studien vor oder boten praxisorientierte Workshops an. Unter den 42 Teilnehmenden gab es  Forschende und Dozierende aus der Schweiz und aus Deutschland (PHSH, PHGR, Universität Konstanz, Universität Lausanne, PHBern, PH FHNW, PH Thurgau, PHZH), sowie Primarlehrpersonen, HSK-Lehrpersonen und Heilpädagoginnen sowie weitere Fachpersonen aus dem Bereich Sprachförderung. 

Umrahmt wurde die Tagung von der Ausstellung «Konsumpalast». Dabei waren Fotos des Künstlerpaars René und Renate Eisenegger zu sehen. Sie haben während zehn Jahren Schaufenster in den Hauptstädten der Länder der Europäischen Union fotografiert.

Sprachliche Lebensräume

Namhafter Förderbeitrag für Joscha Schraff

PHSH-Dozent Joscha Schraff wurde von der Stadt und dem Kanton Schaffhausen mit einem Förderbeitrag bedacht.

Jetzt machen sie sich «auf und davon»

Geschützt vor dem Sommerregen haben am 30. Juni 47 Studentinnen und Studenten der Pädagogischen Hochschule Schaffhausen ihr Bachelor-Diplom entgegengenommen. Gut die Hälfte von ihnen tritt im Herbst eine Stelle als Lehrperson im Kanton Schaffhausen an.

Die PHSH rockt auf der FassBühne

Was für eine Offenbarung, Studierenden nach Monaten des Fernunterrichts im Rahmen des Konzerts der Bandmodule H18, H19 und dreier freiwilliger Gruppen mit  Studierenden H19 und H20 auf der FassBühne live begegnen zu dürfen!